Stadt bei Nacht - Free Template by www.temblo.com
MARTIN IN SHANGHAI
Tag 52: Endlich Jin Mao Tower!

Endlich war die Fernsicht am Montag so gut, dass ich morgens von meinem Bürostuhl aus die Baustelle des neuen Shanghai World Financial Center und den Oriental Pearl Tower sehen konnte. Das habe ich dann direkt einmal mit der digitalen Spiegelreflex –Kamera von Henkel festgehalten, weil das wirklich was Besonderes war. Den chin. Kollegen ist es allerdings egal, wenn sie das höchste Gebäude der Welt jederzeit (bei guter Sicht) von ihrem Bürostuhl aus betrachten können. Während ich also im Büro herumwuselte und von überall Aufnahmen von den beiden Gebäuden machte, kümmerten sich die Kollegen eher wenig um die schöne Aussicht (dabei war es noch früh morgens und eigentlich grade „Kaffe-und-Tee-von-der-Teeküche-zum-Bürostuhl-bring-Zeit“). Naja, wie auch immer… hier sind 2 der Aufnahmen.





Abends hab ich mich dann natürlich ganz flott mit 9m/sec im Mitsubishi-High-Speed-Aufzug auf den Jin Mao Tower raufgebeamt um endlich die schöne Aussicht vom 88. Stockwerk zu genießen. Ich verweilte dort dann ganze 2 1/2 Stunden und was soll ich sagen… es war fantastisch! Von da oben sieht alles, was von unten so riesig aussieht, so winzig aus! Einfach toll :-)

Blick auf den Bund mit der Yan’An Lu, die sich dort deutlich sichtbar durch Shanghai schlängelt ;-).



Weiter rechts in Richtung Suzhou Creek, der bunt blinkende Oriental Pearl Tower.



Noch einmal die Yan’An Lu mit der Autokarawane, die scheinbar kein Ende nehmen will.



Der Kreisverkehr mitten in Lujiazui vor dem Pearl Tower, der fast so groß ist wie das Fundament des Towers direkt daneben. =)



Die Baustelle des SWFC hat den „guten alten“ Jin Mao Tower schon um einige Meter überholt.



Während, die wenigen Wolken einfach über den Jin Mao Tower hinweg ziehen, wird das SWFC voll zugenebelt *g*. Die Kräne waren zeitweise nicht mehr zu erkennen. Leider hat genau da der Akku meiner Kamera aufgegeben obwohl ich ihn zuvor (wahrscheinlich zu kurz) geladen hatte :-(.



Zum Glück reichte der Akku aber noch für diese eine Aufnahme von dem Blick von der verglasten Kuppel in die Piano-Lounge des Grand Hyatt Shanghai.



Dieses Hotel erstreckt sich über die Etagen 53 bis 88 und ist damit das höchste Hotel der Welt. Die Aula hat eine Höhe von 152m und es ist den Gästen nicht gestattet sich auf dem Umgang in Geländernähe zu bewegen damit die Optik nicht gestört wird. Lustigerweise habe nach längerem Betrachten gesehen wie jemand vom Reinigungspersonal in Spezialkommando-Manier ganz langsam und flach auf dem Bauch liegend über den Boden kraxelte um ein paar Flecken aus dem Teppich auf dem Umgang zu entfernen. Man kann es auch übertreiben! :-)
23.8.07 16:56
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
I N H A L T
A N Z E I G E
S U C H E
Google
Gratis bloggen bei
myblog.de

© 2007 by Autor/in. All rights reserved.

© 2007 Free Template by www.temblo.com. Design by Creative Level.net - All rights reserved.